Die Geschichte:

kleiner-trabi

Schön, dass du hier bist und mehr über uns erfahren möchtest!

Hinter „Kleiner Trabi – große Träume“ verbirgt sich ein Reiseblog in dem wir über unsere große Europa-Reise im Jahr 2021 berichten werden. Hier erfährst du mehr über unsere Reiseziele, wie es ist mit einem Oldtimer-Trabant zu reisen, wie unser Hund das Camper-Leben meistert, welche Tipps wir geben können und welche Entwicklungen, Fehler und Erfahrungen hinter uns liegen…

Wir sind überglücklich uns die Freiheit nehmen zu können, einfach alle Zelte in Deutschland abzubrechen und sie woanders neu aufzustellen – immer mal wo anders, immer dort, wo es uns gefällt.

 

Wir, das sind Franzi und Dana, Hündin Mango und der Trabant Eddie (jedes gute Auto muss einen Namen haben). Seit 2016 erleben die beiden Menschen gemeinsam ihre Abenteuer und Reisen, 2018 folgte das gemeinsame Auto und 2020 machte der Tierschutz-Hund unser Rudel vollständig. Du willst mehr über jeden von uns erfahren? Dann stellen wir uns mal vor…

Dana

"

Die KReative

Dana 

Schreiben liegt mir im Blut. Als ausgebildete Journalistin, die später ins Online Marketing wechselte, ist das schließlich mein Job. Doch über mich selbst zu schreiben, ist noch einmal etwas ganz anders. Daher erstmal die Fakten: Dana, ‘89 geboren, ursprünglich aus dem wunderschönen Lauchringen (Baden-Württemberg) und seit wenigen Jahren in Dresden zuhause. Reisen hat auf mich schon immer einen besonderen Reiz ausgeübt, doch alleine reisen ist überhaupt nicht mein Ding. Gut, dass ich mit Franzi eine Partnerin an der Seite habe, die mich nicht nur perfekt ergänzt (Geisteswissenschaften trifft Ingenieurwesen), sondern mit der ich es mir auch vorstellen kann, auf schätzungsweise 3 Quadratmetern in einem Trabi zu leben.

"

Die Planerin

Franzi

Ich bin die Planerin im Team und auch bei mir könnte das durchaus mit dem Job zusammenhängen. Als Verkehrsingenieurin mache ich schließlich genau das. Aber ich bin froh während meiner beruflichen Auszeit unsere nächsten Etappen, die Reparaturen und Routen zu planen und erstmal keine Oberleitungen mehr. Seit ich ‘89 in Dresden auf die Welt kam, habe ich fast immer dort gelebt und hatte damit schon deutlich vor Dana erste Berühungspunkte mit dem Trabi. Glücklicherweise konnte ich sie dennoch davon überzeugen, dass wir unseren eigenen DDR-Oldtimer kaufen. Und damit machen wir nun Europa unsicher. 

Franzi

Mango

"

Die Beschützerin

Mango

Besonders viel können wir über Mango nicht erzählen, denn wir wissen selbst leider nur wenig über ihre Vergangenheit. Wir haben sie bei der Tierschutzorganisation „Ein Herz für Streuner“ gesehen und sofort in unser Herz geschlossen. Zu der Zeit war Mango bereits bei einer Pflegefamilie in Stuttgart, davor in einem rumänischen Tierheim. Und seit April 2020 (also mitten in der Corona-Zeit) ist sie bei uns. Seither diktiert sie uns mal einen Gang runter zu schalten, mit ihr die Natur zu erkunden und liebt es, sich beim Schlafen (im Trabi, in unseren Schlafsäcken, in unserem Bett) breit zu machen. Aber wer kann bei so einem Hundeblick schon böse sein – wir nicht…

"

Das Treue Auto

eddIE

Wow, was mussten wir uns über Eddie bereits ärgern, oder viel mehr über die Menschen, die Eddie wieder fit machen sollten… Aber da er quasi Franzis Zwilling ist (Erstzulassung genau an ihrem Geburtstag) und unseren Club der ‘89er komplett macht, konnten wir uns nicht mehr von ihm trennen. Es macht auch einfach zu viel Spaß, mit dem Oldtimer mit der besonderen Gangschaltung, dem einmaligen Rängtängtäng-Sound und dem markanten Geruch unterwegs zu sein. Nach gut zwei Jahren in denen der Gute durch viele Hände gereicht wurde, ist er nun endlich fahrbereit und wurde von uns zum Micro-Camper umgebaut. Und in bester“ Go Trabi Go“-Manier geht er nun mit seinen 3 Mädels auf Tour, wenn auch erst einmal nicht nach Italien.

Eddie