Urlaub mit Hund – Unsere Packliste

Mango fehlt es auf unserer Reise an nichts, das können wir mit Gewissheit sagen! Und das zeigt auch die Packliste, die wir nun einmal erstellt haben. Vom bequemen Hundebett, über Zubehör zur Fellpflege bis hin zu Leckerli, die nie fehlen dürfen – nicht nur Mango selbst, sondern auch ihr Hab und Gut nimmt ziemlich viel Platz im Trabi ein 😉 

Roadtrip mit Hund: Was wir alles an Bord haben

Fangen wir erstmal damit an, was wir nicht dabei haben. Da wir die Hundebox selbst gebaut haben, benötigen wir keine Transportbox oder anderweitige Sicherung für die Autofahrten.

Auch Spielzeug sucht man auf unserer Hunde-Packliste vergebens, da Mango sich dafür überhaupt nicht interessiert.

Nun aber zu dem, was wir dabei haben…

Hunde Packliste: Die Basics

  • Hundegeschirr: Da Mango sich ihr bisheriges Geschirr neulich nicht mehr umlegen ließ, haben wir hier nachgerüstet und uns ein neues bestellt. Das sitzt deutlich besser und wird dank Gewöhnung mit vielen Leckerli auch gut von Mango angenommen.
  • Halsband: Wird von uns nur selten benötigt, da wir das Geschirr bevorzugen. Aber dennoch gut, dass wir es als Ersatz dabei haben.
  • Leine(n): Hiervon haben wir eine kleine Auswahl dabei. Eine lange Schleppleine und eine kurze Führleine für das Geschirr und seit kurzem eine praktische Retrieverleine (Halsband und Leine in einem).
  • Zeckenzange: Die Zeckenzange kam unerwartet oft zum Einsatz. Vor allem in den ersten Wochen mussten wir Mango alle paar Tage von Zecken befreien. Mit unserer Zeckenzange waren wir nicht ganz happy und haben daher Zeckenhaken* gekauft. Absolute Kaufempfehlung!
  • Erste-Hilfe-Tasche: Bislang haben wir das Erste-Hilfe-Set* zum Glück nicht benötigt, aber sicher ist sicher!
  • Medikamente: Durch Mangos leichte Herzschwäche muss sie täglich Tabletten nehmen. Diese dürfen auf unserer Packliste natürlich nicht fehlen und müssen unterwegs auf Reisen alle paar Monate neu besorgt werden. 
  • Hundebett: Auch das Hundebett haben wir mittlerweile in Norwegen neu gekauft, da das alte durchgelegen war und wir es nicht mehr trocken bekommen haben, als unser Heckzelt bei starkem Regen geflutet wurde. Wir haben uns beim Neukauf für das gleiche Trixie Hundebett* entschieden, das wir davor schon hatten – und Mango ist total zufrieden damit.
  • Mikrofaser Handtücher: Ein nasser Hund im Auto (oder noch schlimmer: im Schlafsack) ist nicht soo schön. Mikrofaser Handtücher* dürfen also nicht fehlen – und wir sind mit der Saugfähigkeit wirklich sehr zufrieden.
  • Kotbeutel: Wir sind bislang überraschend wenigen Kotbeutel-Spendern in Norwegen begegnet. Deswegen haben wir uns in einem Paket mit etlichen anderen Sachen unseren Vorrat aus Deutschland schicken lassen. Mit dem Wissen von heute, hätten wir von Beginn an mehr Beutel mitgenommen.

Hunde Packliste: Die „Kleidung“

  • Hundebademantel: Mango sieht im Hundebademantel nicht nur unglaublich niedlich aus, sondern trocknet auch sehr schnell. Sowohl im Auto als auch in Unterkünften sehr praktisch!
  • Regenjacke: Die Hunderegenjacke haben wir für den kalten, norwegischen Winter und für besonders regnerische Tage dabei. Dank Reflektoren ist die Jacke auch ideal für Spaziergänge bei Dunkelheit.
  • Leuchthalsband: Apropos Spaziergänge bei Dunkelheit – da ist auch das Leuchthalsband immer dabei. Sicherheit geht schließlich vor und das Halsband verbessert die Sichtbarkeit im Dunkeln deutlich. Wir haben übrigens ein Modell, das per USB aufladbar ist – perfekt für einen Roadtrip.
  • Maulkorb und Maulschlaufe: Insbesondere bei Tierarzt-Besuchen wird Mango gerne mal zickig, deswegen haben wir einen Maulkorb dort immer dabei. Aber auch bei weniger schnapp-freudigen Hunden, sollte ein Maulkorb aus unserer Sicht immer zum Gepäck gehören (zumal es in manchen Ländern Pflicht ist).

Hunde Packliste: Pflege auf Reisen

  • Bürste & Trimmstein: Es gibt ja Hunderassen, die so gut wie gar nicht haaren – Mango gehört definitiv nicht dazu. Daher darf eine Hundebürste auf unserer Packliste nicht fehlen. Und auch einen Trimmstein haben wir dabei, um hin und wieder das lose Trimmfell zu entfernen (aber eigentlich überlassen wir das lieber dem Hundefrisör).
  • Krallenschere: Auch diese Aufgabe geben wir gern an den Hundefrisör ab, deswegen liegt die Krallenschere noch unbenutzt im Gepäck. Krallen schneiden ist bei Mango glücklicherweise nicht oft nötig.
  • Fellhandschuh: Leicht zweckentfremdet wird bei uns der 2-in1 Fellhandschuh. Die Silikon-Seite zum „Striegeln“ nutzen wir nicht, stattdessen brauchen wir nur die Polyester-Seite, um Mangos Hundebett zu säubern.
  • Schnellshampoo: Mango hasst Wasser. Regen, schwimmen, baden, das ist alles nicht ihr Ding. Daher vermeiden wir es auch so gut wie möglich, sie zu duschen. Hin und wieder kommt deswegen das Schnellshampoo zum Einsatz. Nach einem Spaziergang im Regen wird es einfach ins Fell gesprüht, mit dem Handtuch verrieben – und schon riecht der nasse Hund (fast) angenehm nach Minze.

Hunde Packliste: Papierkram der nicht fehlen darf

  • EU-Heimtierausweis: Dazu müssen wir wohl nicht viel sagen. Der EU-Heimtierausweis steht bestimmt auf jeder Packliste. Ob Tierarzt-Besuch oder Grenzüberfahrt – früher oder später braucht man ihn auf Reisen.
  • Versicherungsnummer: In der Cloud gespeichert und damit immer griffbereit, sind die Unterlagen von Mangos Hunde-Haftpflichtversicherung.
  • Deutsche Steuermarke und Tasso-Marke: Während die Steuermarke am kaum genutzten Halsband hängt, ist die Tasso-Marke am Geschirr befestigt. Sollte Mango einmal weglaufen und gefunden werden, könnten wir so leicht verständigt werden.

Hunde Packliste: Das Essen

  • Spezialfutter: Geht es nach Mango, ist das vermutlich der wichtigste Punkt dieser Liste. Wegen ihres Alters und ihrer Arthrose bekommt Mango Spezialfutter, das gut sein soll für die Gelenke. Obwohl wir im Trabi nur begrenzt Platz haben, haben wir uns für einen 12kg Hundefutter-Sack entschieden. Das Futter gibt es leider nur bei Tierärzten, deswegen möchten wir es möglichst selten nachkaufen.
  • Leckerli: Auch diese dürfen natürlich nicht fehlen. Hier ist Mango zum Glück nicht ganz so anspruchsvoll wie beim Futter. Hühnchen, Leberwurst, Käse – immer her damit…
  • Faltnäpfe: Die Silikon-Faltnäpfe sind für unsere Art des Reisens perfekt. Sie sind platzsparend, leicht und einfach zu reinigen. Auch auf Wanderungen können wir sie ideal mitnehmen und zum Beispiel mit einem Karabiner an den Rucksack haken.
  • Futter- und Wasser-Transportbox: Auch praktisch für Wanderungen ist der 2-in-1 Futter- und Wasserbehälter (ähnlich wie dieser*). So hat man alles dabei, was der Hund an Verpflegung braucht. Vom norwegischen Tierarzt haben wir neulich außerdem eine Reise-Wasserflasche geschenkt bekommen – mal sehen, was sich besser bewährt.

Hunde Packliste: Was auch nicht fehlen darf

  • Hunderampe: Da Mango mit ihren ca. 12 Jahren als alte Dame durchgeht, möchten wir ihre Gelenke schonen, in dem sie nicht immer ins Auto rein- und rausspringen muss. Daher haben wir uns für eine faltbare Hunderampe* entschieden. Die ist weder besonders leicht noch günstig, aber die Anschaffung hat sich auf jeden Fall gelohnt. Wir können die Rampe auf unserem Dachträger befestigen, sodass wir sie immer griffbereit haben.
  • Wärmematte: Wie bereits geschrieben, soll es Mango an nichts fehlen. Deswegen sind wir auch für jede Temperatur gewappnet. Bei kalten Temperaturen hat sich im Auto und auch in Unterkünften eine Wärmematte bewährt, die die Körperwärme reflektiert.
  • Kühlmatte: Da wir das ganze Jahr unterwegs sind, müssen wir uns natürlich auch auf wärmere Temperaturen einstellen. Dafür haben wir eine Kühlmatte dabei, die wie die Wärmematte ohne Strom, Akku oder ähnliches funktioniert. 
  • Kühlhalsband: Zur zusätzlichen Erfrischung haben wir ein Kühlhalsband dabei. Das wird einfach nur nass gemacht und sorgt bei Mango durch das Verdunsten des Wassers für Abkühlung.
  • Hundepfeife: Neu dabei ist eine Hundepfeife. Wir hoffen, dass wir damit Mangos Rückruf-Verhalten verbessern können – mal sehen, ob es klappt.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind Affiliate-Links. Wenn du eines der Produkte kaufst, erhalten wir eine kleine Provision – der Preis für dich ändert sich aber nicht! Danke für deine Unterstützung.

Welche Gegenstände dürfen bei euch auf einer Reise mit Hund nicht fehlen? Könnt ihr uns weitere Gadgets empfehlen? Immer her mit den Tipps – schreibt uns gern einen Kommentar unten…

Beitrag teilen

Share on pinterest
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Hundebox bauen: Anleitung, Tipps und Tricks

Das Reisen mit Hund bedeutet für uns, dass alles auf unseren Vierbeiner ausgerichtet sein muss. Nichts geht dabei über die Sicherheit unserer Mango! Im folgenden Beitrag wollen wir euch daher zeigen, wie wir unsere eigene, individuelle Hundebox gebaut haben.

Read More »